Das Buch (9): Wie das Buch entstanden ist

Ein Beitrag von Elisabeth Joris und Martin Widmer.

50 Interessierte aus Feldbach und Hombrechtikon, Rapperswil, Stäfa, Küsnacht, Illnau, Winterthur und Wald kamen auf den Abendspaziergang durch Feldbach, organisiert von der Bibliothek Hombrechtikon. Es war die erste Veranstaltung der Bibliothek, die unterwegs stattfand und kein fertiges Buch präsentierte, sondern das Entstehen der Publikation «Mutters Museum. Das Oberhaus und die Oberschicht am Zürichsee».

Vom Bahnhof führten wir die Zuhörerinnen und Zuhörer zuerst auf den Liebenfels und erzählten, wie wir uns am Anfang des Buchprojekts zuerst einen Überblick über Feldbach und die anderen Örtlichkeiten verschaffen mussten. Ueli Buchmann offerierte einen Becher Most und erzählte über die Geschichte des Hauses, erbaut von der Tochter von Magdalena Bühler-Hürlimann und ihrem Mann. Dann ging es weiter zur Mühle, zum Unterhaus, Bogenhaus, Sonnenblick und schliesslich zum Oberhaus, ursprünglich alles Bühlerhäuser. Wir berichteten von unseren Recherchen, von der wertvollen Vorarbeit von Rosmarie Bühler-Wildberger, welche das Familienarchiv während 50 Jahren ihres Lebens aufbaute, und wie wir schliesslich das Buch im Zirkuswagen von Hunzikers geschrieben haben. 

Nun ist unser Text lektoriert und im Atelier der Gestalterin Rose Müller. Mehr als 100 historische Bilder hat der Fotograf Martin Zeller die letzte Woche digitalisiert, sodass Text und Fotos nach dem Gestaltungskonzept gesetzt werden können. Bevor der sogenannte Satz in Druck geht, schauen wir als Autorin und Autor sowie die Korrektorin nochmals auf die Druckfahnen und nehmen letzte Korrekturen vor. Gedruckt und gebunden wird das Buch im September und Oktober. Wann und wo die Buchvernissagen stattfinden, davon berichten wir im zehnten und letzten Blog.

Vorbestellen kann man das Buch unter diesem Link.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.