Lebensspuren aus mehr als 250 Jahren Hof- und Familiengeschichte

Das Oberhaus in Feldbach wurde 1743 erbaut und wird seither von der Familie Bühler bewohnt. Im Lauf der Jahrhunderte haben sich zahlreiche Lebensspuren im Haus angesammelt, anhand derer sich die Geschichte der Familie, aber auch jene des Hoflebens und der Region seit der vorindustriellen Zeit nachempfinden lassen.

Bild: Martin Zeller

Die Stiftung Erhalt Lebensspuren Oberhaus hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensspuren auf dem Oberhaushof zu erhalten und der Öffentlichkeit mittels Führungen zugänglich zu machen.

Derzeit ist dies noch nicht möglich. Der Raum für die Lebensspuren steht zwar zur Derzeit ist dies noch nicht möglich. Der Raum für die Lebensspuren steht zwar zur Verfügung, erste Geldmittel sind gesprochen worden und das Projekt zur Realisierung ist angelaufen. Im Rahmen dieses Projekts werden die Lebensspuren verdichtet und gepflegt, und es werden Führungsmodule erarbeitet, um Führungen zu unterschiedlichen Themen durchführen zu können. Wir gehen davon aus, dass wir im Sommer 2024 erste Führungen anbieten können.

Wollen Sie uns finanziell oder ideell bei der Pflege dieses einmaligen regionalen Erbes unterstützen, kontaktieren Sie uns unter stiftung@lebensspuren-oberhaushof.ch oder entrichten Sie eine Spende auf das Spendenkonto CH75 0070 0110 0064 2987 6, lautend auf Fondation des Fondateurs, Breitingerstrasse 35, 8002 Zürich, Rubrik: Stiftung Erhalt Lebensspuren Oberhaus.


BLOG

Die Feldbacher Bucht – einer der letzten naturnahen Uferabschnitte am Zürichsee

Die Feldbacher Bucht – einer der letzten naturnahen Uferabschnitte am Zürichsee

In der Feldbacher Bucht liegt einer der wenigen noch naturnahen Uferbereiche am Zürichsee auf dem Gebiet des Kantons Zürich. Der grösste Teil der flachen Uferbereiche am Zürichsee wurde im 19 ...
Weiterlesen …
Erfassen, pflegen, zugänglich machen – das Projekt zum Erhalt der Lebensspuren

Erfassen, pflegen, zugänglich machen – das Projekt zum Erhalt der Lebensspuren

Vor einem halben Jahrhundert lagen die Lebensspuren der Familie Bühler noch unsortiert in den oberen Stockwerken des Oberhauses. In den Siebzigerjahren begann meine Grossmutter Rosmarie Bühler, die Lebensspuren zu sortieren, ...
Weiterlesen …
Eine Projektleiterin für den Erhalt der Lebensspuren

Eine Projektleiterin für den Erhalt der Lebensspuren

Bereits bei der Gründung der Stiftung Erhalt Lebensspuren Oberhaus war uns klar, dass wir professionelle Hilfe brauchen würden, um die Lebensspuren zu erhalten. In der Familie Bühler verfügt niemand über ...
Weiterlesen …